Die Schule der magischen Tiere – Licht aus!

Mit Licht aus! geht eine neue Geschichte von Der Schule der magischen Tiere an den Start. Seit ihr auch so gespannt was für neue Tiere uns in dieser Folge vorgestellt werden? Welchem Kind wird hier geholfen? Ich freue mich jedesmal wenn ich erneut in die Schule gehen darf… aber nur in die Wintersteinschule! Ihr doch sicherlich aus!

Die Klasse von Miss Cornfield staunt nicht schlecht als am Morgen Mister Morrisson in der Klasse auftaucht. Bekommt etwa jemand von ihnen ein magisches Tier? Niemand hat eine Nachricht, wie üblich bekommen. Eddy ist der Glückliche und tatsächlich eine Nachricht bekommen, nur liegt das Heft mit der Nachricht bei ihm zuhause. Das magische Tier hört auf den Namen Eugenia und stammt aus Bayern. Das Mädchen Helene ist die nächste die ihr magisches Tier bekommt. Der Kater Karajan… entschuldigung von Karajan, ist über die Entscheidung von Mister Morrisson weniger begeistert. Er möchte lieber gleich zurück in die magische Tierhandlung. Ida hat weniger Grund sich zu freuen. Die alte Eiche vor ihrem Fenster soll gefällt werden. Mit aller Kraft versucht sie das zu verhindern. Es bleiben nur noch wenige Tage Zeit um den Baum zu retten. Alle Mühe scheint vergebens, da kommt die Fledermaus Eugenia ins Spiel.

Der Schauspieler und Synchronsprecher Achim Schülke ist 1944 in Deutsch Krone im damaligen Pommern, heute Wałcz in Polen, geboren. Nach seiner Ausbildung zum Schauspieler trat er in verschiedenen Theatern in Münster, Coburg, Kiel, Kassel und Zürich auf. Im Fernsehen trat er erstmals 1964 in der Serie Hafenpolizei auf. Es folgten Auftritte in Serien wie Großstadtrevier, im Tatort und Schwarz Rot Gold. Seinen letzten Fernsehauftritt hatte er 1999 neben Manfred Krug im Tatort Traumhaus. Viele kennen ihn als Stimme von Alfred Pennyworth in den Batman Zeichentrick Filmen von Anfang der 2000er.

Die neuen Tiere in Licht aus sind die Fledermaus Eugenia, mit einem entzückenden Sprachfehler, und der Kater Karajan. Die Stimmen von Karajan (Patrick Elias) mit dem leicht hochnäsigen französischen Akzent und Eugenia (Joanna Städter Semmelrogge) mit ihren Wortkreationen wie tollerich lassen die beiden Tiere zum Leben erwecken. Die Fledermaus gehört schon jetzt zu meinen liebsten magischen Tieren. Wie sieht das bei euch aus?

Die Schule der magischen Tiere - Licht aus! Silberfisch Hörspiel
Licht aus!

Die Geschichte in Licht aus ist großartig erzählt. Grade da die vorangegangen Tiere etwas in den Hintergrund rücken und Platz für Eugenia und Karajan lassen. Es ist schön das sich die Kinder für Umweltschutz interessieren und für diesen kämpfen. Etwas bitter ist das sich dieses Engagement nicht auszahlt und die Kinder enttäuscht werden und nur durch die Hilfe der Fledermaus Eugenia alles gut wird.

Als zweiten Handlungsstrang ist die Geschichte von Helene und Karajan. Sie scheinen im ersten Moment wie die Faust aufs Auge zu passen. Schnell wird klar das die beiden gar nicht zusammen zu passen scheinen. Helene hat nämlich ein Geheimnis von dem niemand weiß und das möchte sie auch nicht ändern. Das passt Karajan gar nicht und möchte wieder gehen. Das schmerzt dem Mädchen. Wird sie es ihren Freunden erzählen? Für mich ist es bisher die beste Geschichte, sie zeigt wie es werden kann wenn sich jemand in seinen Lügen verstrickt. Für mich ist das Zusammentreffen von Helenes Mutter und Karajan der beste Teil des Hörspiels und bringt mich immer wieder zum lachen.

Das erste mal treten auch Idas Eltern auf den Plan. Sie werden namentlich auch nicht genannt. Deren Sprecherleistung kann ich auch nur mit mittelmäßig bezeichnen. Der Part der Eltern ist jedoch so klein das sie schnell wieder vergessen sind und nicht weiter ins Gewicht fallen.

Mit Licht aus! ist die wohl beste Folge der Hörspiel-Serie Die Schule der magischen Tiere erschienen. Mir gefallen die beiden Handlung, die beiden neuen Tiere gehören zu den bisher besten.Wenn ihr euch oder eure Kinder gut unterhalten möchtet dann greift ruhig zu diesem Hörspiel. Ich freue mich jetzt schon auf die kommenden Folgen und auf die weiteren magischen Tiere.

Sprecher

Erzähler
Achim Buch
Mr. Morrison
Achim Schülke
Cornfield
Gabriele Libbach
Ida
Josefine Martz
Benni
Leander Elias
Eddie
Theo Deters
Anna-Lena
Selina Böttcher
Jo
Daniel Axt
Helene
Manuela Eifrig
Schoki
Lino Böttcher
Max
Julian Greis
Leonie
Leonie Wesselow
Silas
Flemming Stein
Finja
Samina König
Katinka
Julia Fölster
Leonie
Leonie Wesselow
Rabbat, der Fuchs
Stefan Brönneke
Henrietta, die Schildkröte
Katja Brügger
Caspar, das Chamäleon
Konstantin Graudus
Juri, der Pinguin
Robin Brosch
Karajan, der Kater
Patrick Elias
Eugenia, die Fledermaus
Joanna Städter-Semmelrogge
Herr Siegmann
Volker Hanisch
Willi Wondraschek
Wolfgang Riehm
Frau Bergmann
Jennifer Böttcher
Helenes Mutter (Frau May)
Caroline Kiesewetter

Produktion

Regie
Michael Berg, Eduardo García
Produktion
Michael Berg, Eduardo García @ German Wahnsinn Studio, Hamburg
Buchvorlage
Margit Auer
Manuskript
Ludger Billerbeck
Studio
German Wahnsinn, Hamburg
Illustrationen
Nina Dulleck
Label
Silberfisch
Genre
Kinderserie
Dauer
ca. 78 Minuten
Veröffentlicht
2018

Bewertung

Bewertung:
3,5 Punkte

Diese Beiträge werden dir auch gefallen

Seine Musikkarriere startete im Zeitalter der Neuen Deutschen Welle in den 80er. Heute gehört Peter Schilling zu den erfolgreichsten Musikern dieser Zeit. Einer seiner erfolgreichsten Songs ist Major Tom (völlig losgelöst) von 1982. Es vergingen 36 Jahre bis der Verlag Tessloff die Buchreihe Der kleine Major Tom veröffentlichte. Schon im selben Jahr kamen die passenden… Weiterlesen Der kleine Major Tom – Völlig losgelöst

Wenn, ich an Hörspiel-Serien denke die mir über lange Zeit komplett verborgen geblieben sind, dann muss mir wohl Lego City von Universum Kids als eines der ersten einfallen. Durch einen Vorschlag von Spotify bin ich vor einigen Wochen auf die, inzwischen 23 Folgen umfassende, Serie aufmerksam geworden. Die Geschichten sind unterhaltsam gestaltet und versuchen das… Weiterlesen Lego City – Auf der dunklen Seite des Mondes

Dieses Jahr ist das Jahr der Neuentdeckungen für mich. Meine neueste Entdeckung ist „Tiao Tiao – Das chinesische Gespenst“ vom Konfuzius Institut Frankfurt. Eher neben bei bemerkte ich auf der Hörmich 2017 immer wieder jemanden der ein T-Shirt mit der Aufschrift Tiao Tiao getragen hat. Kaum zuhause machte ich mich auf die Suche nach diesen… Weiterlesen Tiao Tiao – Das chinesische Gespenst – Folge 1